+++  die nächsten Termine  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Einsatz 10-2019

Einsatz 10-2019

Am 31.03.2019 um 19:30 Uhr wurde die FF Lommatzsch zu einem Gebäudebrand nach Naundorf, Gemeinde Diera-Zehren alarmiert.

Schon auf der Anfahrt nach Naundorf war eine schwarze Rauchwolke weithin sichtbar.

Beim Eintreffen vor Ort stellte sich die Lage wie folgt dar: Der Dachstuhl des Wohnhauses inkl. Teile vom 1. OG standen im Vollbrand. Die Freiwilligen Feuerwehren von Niederlommatzsch, Althirschstein und Zehren waren bereits vor Ort und haben mit der Brandbekämpfung begonnen. Mittels einer "Riegelstellung" (einem Wasservorhang) wurde ein Nachbargebäude vor dem Übergreifen des Feuers geschützt.

Nach erster Lageerkundung durch den Einsatzleiter (FF Niederlommatzsch) wurde festgestellt, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Diese konnten sich selbstständig und unverletzt in Sicherheit bringen und wurden im Anschluss durch das Kriseninterventionsteam psychologisch betreut.

Die FF Meißen rückte kurze Zeit später mit einem Drehleiterfahrzeug und einem Löschfahrzeug an.

Die Kameraden des Tanklöschfahrzeuges TLF-Lommatzsch übernahmen die Sicherstellung der Wasserversorgung vom Teich aus mit der Heckpumpe des TLF und einer B-Leitung bis zur vorhandenen Zisterne. Dies wurde jedoch nicht benötigt, das Wasser aus der Zisterne war ausreichend.

Die Kameraden des Löschfahrzeuges LF 10-Lommatzsch koordinierten den Atemschutzeinsatzes, das Anfertigung einer Lageskizze mit allen eingesetzten Kräften und Mitteln, die Atemschutzüberwachung sowie den Innenangriff für Nachlöscharbeiten mit 3 eigenen Trupps unter Atemschutz. Alle weiteren Atemschutz-Geräteträger wurden ebenfalls durch die FF Lommatzsch mit überwacht (außer die PA-Träger von der FF Meißen - Eigenüberwachung).

Beim Innenangriff wurde die Bausubstanz, speziell die Decke über dem OG als nicht mehr tragfähig beurteilt und es wurde festgelegt, die Brandbekämpfung ausschließlich von außen fortzusetzen.

Gegen 21:30 Uhr rückte die FF Lommatzsch komplett wieder ein!

Restlöscharbeiten wurden durch die örtliche Feuerwehr mit Hilfe der Drehleiter der FF Meißen fortgeführt.

Insgesamt waren 78 Kameraden der FF Zehren, Althirschstein, Niederlommatzsch, Lommatzsch und Meißen bis in die Nacht mit Löscharbeiten beschäftigt.

Die FF Lommatzsch war mit 26 Kameraden und 4 Fahrzeugen im Einsatz. [MH]

 

E 10-2019

 

E 10-2019

 

E 10-2019

 

E 10-2019

 

E 10-2019

 

weitere Informationen:

www.lausitznews.de

STADT LOMMATZSCH
 

logoLandkreis: Meißen
Bundesland: Sachsen
Einwohner: 5000